Schön, dass du da bist!

Wenn du dir das Leben mit Hund harmonisch und locker vorgestellt hast und es zur Zeit ganz anders aussieht, dann bist du hier genau richtig. Ich helfe dir auf dem Weg, dass du mit deinem Hund entspannte Spaziergänge und einen runden Alltag genießen kannst.

 

Du gehst über eine Wiese, dein Hund springt um dich herum, verlässt aber deinen Radius nicht. Dein Hund schaut dich an, wenn ein anderer Hund am Horizont auftaucht, Häschen und Rehe findet dein Hund eher langweilig.

So oder so ähnlich ist der Traum der meisten Hundebesitzer. Die Wirklichkeit ist leider eher geprägt von „Nein, lass das, kommhierher, oh man hör auf zu ziehen…“
Wenn du aber deinen Alltag ruhig und entspannt mit deinem Hund verbringen möchtest, dann schau dich gerne hier weiter um.
Erziehung gehört nicht nur auf den Hundeplatz, Erziehung gehört ins Leben, überall dort wo du mit deinem Hund unterwegs bist. Aber nicht nur Erziehung sollte die Beziehung mit deinem Hund formen, ein gemeinsames Hobby, welches euch als Team näher zusammenbringt, schafft gemeinsame Erfolge.

Ich weiß genau, wie du dich fühlst. Auf dem Bild siehst du Ouzo. Es ist das erste Bild, welches ich von ihm gemacht habe, direkt am Flughafen als er frisch aus Zypern gelandet war. Und da hätte ich es schon ahnen können vieleicht auch müssen.

Völlig aufgedreht und voller Energie hüpfte das kleine Ding überall herum. Seine Aufmerksamkeit blieb keine drei Sekunden bei einer Sache. Es flog Konfetti in seinem Kopf herum und er war in seiner eigenen Welt. Und ich dachte, das wird total easy, ich bin ja schließlich Hundetrainerin. 

Alles, was ich bis dahin wusste (2014) funktionierte aber mit diesem Hund nicht. Er fraß keine Kekse und war draußen nicht ansprechbar. Ouzo hatte einfach keine Zeit für irgendwas. Ich war verzweifelt, meine Arme taten mir weh und ich war manchmal sehr ungerecht und unfair zu ihm. 

Geschlafen hat er fast nie. Manchmal in ganz seltenen Fällen ist er einfach umgefallen beim Spielen und eingeschlafen, aber im normal Fall musste man ihn zwingen. Nichts, aber auch rein gar nichts machte er mit mir zusammen. Er hatte immer andere Pläne.

Auf der Suche nach einem Zugang zu ihm, landete ich beim Mantrailen. Endlich etwas, auf was er sich konzentrieren konnte. Und dann waren auch Lichtblicke am Horizont zu sehen.

Ich lernte andere Trainingsrichtungen kennen und über Kooperation im häuslichen und Verbindlichkeit wurden Ouzo und ich immer mehr zu einem Team.

Ich möchte es nicht beschönigen, es war nicht einfach und manchmal haben wir noch unterschiedliche Ansichten von der Welt, so dass wir diskutieren müssen, aber ich kann entspannt bleiben und weiß, dass er es nicht macht, weil er mich ärgern möchte, sondern weil er gerade nicht anders kann oder weil ich es ihm noch nicht gut genug erklärt habe.

Mit Geduld und Unterstützung haben Ouzo und ich uns auf unseren gemeinsamen Weg gemacht. Und auf diesem Weg von dir und deinem Hund würde ich dich gerne unterstützen.

Jessica, ich bin so froh, dich kennengelernt zu haben!
Du machst deinen Job supergut und mit soo viel Freude.
Ich schätze so sehr an dir, dass du den Menschen nimmst wie er ist.
Du stellst dich nicht auf ein Podest, sondern sprichst auch offen über deine „Macken“. Das macht dich so authentisch und liebenswert.
Danke, dass es dich gibt.

Charlotte

Ich bin total begeistert vom Thementraining „Die Statik“. Bereits während des Workshops konnte ich von Woche zu Woche merken, wie die Beziehung zwischen Jerry und mir sich verbesserte und wir immer entspannter durch den Alltag gehen konnten. Ich hätte nie gedacht, dass es so einfach sein kann. Wir können die verschiedenen Übungen ganz leicht in unseren Alltag integrieren. Besonders an stressigen Tagen nutzen wir die Übungen gerne, da sie uns helfen runter zu kommen, nicht viel Zeit benötig und Jerry hinterher trotzdem kaputt ist. Für uns ein absoluter Game Changer.

Merle

Mir ist sehr wichtig, dich und deinen Hund dort abzuholen wo ihr gerade steht. Ich achte sehr auf eine entspannte und ruhige Trainingsatmosphäre, auch wenn das Training im belebten Umfeld stattfindet. Vielleicht beschreibt der Spruch „in der Ruhe liegt die Kraft“ meinen Trainingsansatz am besten.

Jeder Mensch und jeder Hund soll gesehen werden und das Training muss für euch passen. Mir ist es wichtig, dass du deinen Hund verstehst und ihn mit all seinen Facetten kennenlernst und weißt, warum er so ist wie er ist. Die Körpersprache des Hundes ist dabei sehr wichtig. Du sollst zum Trainingsexperten deines Hundes werden.

Unsere Techniken beruhen auf Ruhe, Souveränität und Klarheit. Kleinschrittig wird dem Hund erklärt, welches Verhalten erwünscht ist und das erwünschte Verhalten wird belohnt. Angemessene Verhaltensunterbrechungen sind ebenfalls Teil dieses Erziehungskonzeptes (auch autoritativer Erziehungsstil genannt). Unser Erziehungskonzept ist durch klare Regeln und gleichzeitig durch viel Wertschätzung, einen Blick auf den individuellen Hund und Führsorge geprägt. 

Du bist hier richtig, wenn du verantwortungsvoll und ruhig mit deinem Hund arbeiten möchtest.

Wenn du an den Rudelführer glaubst, deinen Hund mit Leckerchen an der Nase herumführen willst oder falsches Verhalten einfach nur ignorieren möchtest, dann ist meine Art des Trainings nichts für dich.

Wenn du deinen Hund als Individuum mit einer eigenen Persönlichkeit siehst und mit Herz und Grenzen erziehen möchtest, dann freue ich mich auf dich und deinen Hund.

Lass uns besprechen, wie wir mit deinem Training beginnen wollen. Schicke mir eine Email und wir vereinbaren einen Termin für ein 15 minutiges Gespräch und schauen wie ich dir weiterhelfen kann.